Kommunionkinder besuchen eine Mühle und eine Bäckerei

 

Aufgeteilt in zwei Gruppen durften die Kommunionkinder der Pfarrei Velden im Rahmen des Kommunionunterrichts im Wechsel eine Mühle sowie eine Bäckerei besuchen.

 

Voller Vorfreude trafen sich die Kinder vor der Burgermühle bzw. vor der Bäckerei Abholzer.

 

Der Müller Severin Holzner erzählte den Kindern zu Beginn der Führung, welche Getreidesorten er in seiner Mühle verarbeitet. Im Anschluss zeigte Herr Holzner ihnen die verschiedenen Mahlstufen indem er verschiedenen Proben entnahm, die die Kinder anfassen durften. Richtig spannend wurde es, als die Mädchen und Buben das Wehr betraten und die aufgestaute Vils bestaunten. Nach der Besichtigung des Maschinenraumes erklärte der Müller anhand eigens für die Führung vorbereiteter Teller die verschiedenen Getreidesorten und ihre Mahlstufen. Die Kinder hatten viel Spaß beim Betasten und Probieren der verschiedenen Mehlsorten. Am Ende der Führung überreichte Herr Holzner jedem Kind ein kleines Säckchen Mehl. Die Kinder bedankten sich mit einem Geschenk für den schönen und interessanten Nachmittag.

Zeitgleich ging es in der Backstube von Rosi Sproß hoch her. Begeistert beobachteten die Kommunionkinder zu Beginn, wie eine Maschine den bereits vorbereiteten Teig in gleichgroße Portionen teilte. Gleich darauf durften die Mädchen und Buben aus den so entstandenen Kugeln kleine Schnecken formen und jeweils fünf zu einem Semmelstern legen. Im Anschluss bearbeiteten die kleinen Nachwuchsbäcker- und Bäckerinnen süßen Hefeteig. Unter der fachkundigen Führung von Bäckermeisterin Rosi Sproß wurden die schönsten Kunstwerke gestaltet. Voller Spannung warteten die Kinder darauf, dass die Backwaren aus dem Ofen kamen. Eine kleine Stärkung kam da gerade recht. Zum Schluss durften die Kinder ihre Gebildebrote mit Lebensmittelfarben verzieren und die von ihnen gebackenen Brote stolz mit nach Hause nehmen. Als Dank für diesen wunderschönen Nachmittag überreichten die Kinder Rosi Sproß ebenfalls ein kleines Geschenk.

Amtseinführung von Dekan Tobias Rother

Pfarrer Tobias Rother wurde im Rahmen einer feierlichen Vesper in der Veldener Pfarrkirche durch Weihbischof Bernhard Haßlberger in das Amt des Dekans im Dekanat Geisenhausen eingeführt.

GR Gabriel Kreuzer wünschte seine Mitbruder viel Kraft zu dieser weiteren Aufgabe. Die Vorstandschaft des Dekanatsrats überreichten einen bunten Blumenstrauß und die Veldener Ministranten gaben trotz Fastenzeit Schokolade zur Stärkung mit auf den Weg. 

Velden - Kommunionkinder stellten sich vor

 

Vor Kurzem stellten sich die diesjährigen Kommunionkinder der Pfarrei Velden vor.

 

Seit Anfang Januar bereiten sich die 39 Mädchen und Buben intensiv auf ihre erste Heilige Kommunion vor, die in diesem Jahr unter dem Motto „Jesus segnet uns“ steht.

 

In der Predigt betonte Diakon Uli Hümmer, dass für Jesus jeder einzelne von uns wichtig ist, besonders aber die Kinder.

 

Im Anschluss durften die Kinder gruppenweise nach vorne kommen und sich persönlich vorstellen. Dabei hefteten sie ihr Foto an die extra für den Vorstellungsgottesdienst gestaltete Leinwand.

 

Am Ende der Feier bat Herr Hümmer die Kirchenbesucher, die Kommunionkinder mit einem persönlichen Gebet in die Mitte der Gläubigen aufzunehmen. Zu diesem Zweck wurden an den Ausgängen Gebetszettel verteilt.

 

Am 28.04.2019 empfangen die Kinder das erste Mal die Heilige Kommunion. Unterstützt werden sie dabei von den Tischmüttern Brigitte Hetzel, Martina Loipführer, Doris Ehgartner, Birgit Hartinger, Carmen Luber, Sylvia Beigl, Christine Zimmermann, Evi Zehtbauer, Christine Kamhuber, Melanie Marché und Timea Schneider.

 

Weltgebetstag

Einladung zum Kinderfasching

Download
Kinderfasching 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.9 KB

Fahrt der Firmlinge nach Scheyern

Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung besichtigten die Firmlinge des Pfarrverbandes mit ihren Firmgruppenleitern, Gemeindereferent Robert Kobilke und Kaplan Thomas Weinzierl das Kloster Scheyern.

In einer kurzweiligen Führung erfuhren die Firmlinge alles wissenswerte über das Kloster, das heuer sein 900-jähriges Bestehen feiern kann.

Nach der Teilnahme am Mittagsgebet der Mönche stärkten sich alle in der Klosterwirtschaft. Anschließend lernten die Firmlinge ihren Firmspender Abt Markus Eller OSB kennen und hatten die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen.

Die Firmung im Pfarrverband wird am Freitag, 12.07. um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche Velden gefeiert.

Pauluszell Erstkommunionkinder stellen sich vor

Der Gottesdienst am vergangenen Sonntag wurde von den sechs Erstkommunionkindern dieses Jahres mitgestaltet.

 

Bereits seit einigen Wochen läuft die intensive Vorbereitungszeit, die in diesem Jahr unter dem Thema „Jesus, segnet uns“ steht, mit Gruppenstunden und anderen Aktionen, wie zum Beispiel das Basteln einer gemeinsamen Gruppenkerze.

 

Jedes Kind durfte während des Gottesdienstes nach vorne kommen und sich mit Namen persönlich der Pfarrgemeinde vorstellen.

 

Zum Vorstellungsgottesdienst hatten die Kinder auch ihr selbstgebasteltes Plakat, das sie zusammen mit ihren Gruppenleiterinnen gefertigt hatten, mitgebracht.

 

Außerdem durften die Kinder beim Gottesdienst, den Diakon Uli Hümmer zelebrierte, Kyrierufe, Fürbitten und eine Meditation vortragen.

 

Am 28. April werden Robert Zieglgruber, Andrew Grundner, Luca Viel, Jonas Misterek, Xaver Schaller und Dominik Detterbeck zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen.  In der Zeit der Vorbereitung auf den großen Tag werden sie von Silvia Zieglgruber, Michaela Löffl und Michaela Grundner begleitet.

 

Neufraunhofen: Erstkommunionkinder stellen sich vor

 

In dem Maria Lichtmess-Abendgottesdienst zogen die fünf Kinder, begleitet von Pfarrer Kreuzer und Diakon Hümmer, feierlich in die Kirche St. Johannes der Täufer ein. Gleich zu Beginn wurden die Kerzen für die Kirche und die Kommunionkerzen geweiht. Nachdem dann die Kinder die Kyrierufe und die Lesung vorgetragen hatten, predigte Herr Hümmer von Simeon, einem alten weisen Mann, der erst sterben konnte, als er spürte, dass Jesus der verheißene Messias ist. Er konnte warten und hatte den Blick für das Wesentliche. Auch wir sollen geduldig warten lernen und langsam eine Beziehung zu Jesus aufbauen. Jesus soll unser Freund werden. Wir können ihm vertrauen. Er wird uns beschützen. Dazu passt auch das Thema der Kommunion „Jesus segnet uns“. Anschließend stellten sich die Kommunionkinder der Kirchengemeinde vor und übernahmen die Fürbitten. Nach dem Blasiussegen verteilten die fünf Kinder noch Gebetszettel an die Kirchenbesucher mit der Bitte für sie zu beten.

 

Die Kommunionkinder sind Markus Barth, Clara v. Soden-Fraunhofen, Luis Winterer, Julia Lurz und Maxi Hauer. Unterstützt werden sie von den Tischmüttern Sandra Hauer, Nicole Lurz, Evi Winterer und Barbara Barth.

 

Maria Lichtmess - Darstellung des Herrn

Ehrenamtsempfang


Am Fest Taufe des Herrn fand wieder der Ehrenamtsempfang des Pfarrverbandes statt. 300 Ehrenamtliche feierten gemeinsam. Neben musikalischen Einlagen und kurzen Ansprachen stand die Gemeinschaft im Mittelpunkt.

Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön allen die ihre Kraft und ihre Zeit für unsere Kirche einbringen.

Sternsinger sind unterwegs

In Velden waren in den Tagen vor dem 06. Januar bei Schnee und Kälte über 40 Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige unterwegs. Sie brachten den Segen für das neue Jahr ins Haus, sangen die Weihnachtsbotschaft und schrieben den Segensspruch 20 C+M+B 19 (Christus, Mansionem, Benedicat = Christus segne dieses Haus) an die Türen. Die Sammelaktion kommt wieder den Projekten von Pfarrer Thomas Brei in Tansania zugute. Vielen Dank an alle, die für unsere Sternsinger gekocht, sie gefahren, beim Anziehen mitgeholfen haben und natürlich den vielen Spendern und auch unseren Oberministranten, die mit viel Einsatz die Aktion begleitet haben. Nicht zuletzt Danke auch an unsere fleißigen Sternsinger!