Pfarrverband Velden



Berichte aus der Pfarrei

Pauluszell - 20 Jahre als Mesnerinnen in der Pfarrei aktiv

 

Seit 20 Jahren versehen Waltraud Kraxenberger und Maria Holzmann den Mesnerdienst in der Pfarrei Pauluszell.

Mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk gratulierte Pfarrer Tobias Rother den beiden zu diesem schönen Jubiläum und bedankte sich für ihre wertvolle Arbeit für die Pfarrei.

 

Mesner, in anderen Regionen auch „Küster“ genannt, stammt vom lateinischen "custus" und bedeutet übersetzt so viel wie "Hüter" oder "Wächter".

„Das trifft die Tätigkeiten der Mesner eigentlich ganz gut.“, so Rother.

 

Zu Waltraud Kraxenberger, die hauptsächlich am Sonn- und Feiertag in vorbildlicher Weise den Mesnerdienst versieht, meinte Pfarrer Rother mit einem Schmunzeln:

„Sie sind auch eine wandernde Mesnerin, die ganz selbstverständlich alles was nötig ist, vom Messbuch bis zum Ministrantengewand einpackt und in eine der drei Filialkirchen transportiert, wenn dort ein Gottesdienst angesagt ist.“

Waltraud Kraxenberger kümmert sich zudem um einen kreativen Blumenschmuck in der Kirche, der von vielen Gottesdienstbesuchern bewundert wird.

 

Vor allem am Dienstag ist Maria Holzmann die gute Seele in der Sakristei. Mit ihrer gelassenen Art ist es auch dann kein Problem, wenn mal kein Ministrant oder gar Seelsorger kommt.

 Maria Holzmann sorgt aber auch für Ordnung und Sauberkeit im Gotteshaus.

 

Mit stets wechselnden Seelsorgern in einem Pfarrverband, müssen sich die Mesnerinnen immer wieder individuell auf den entsprechenden Zelebranten einstellen und die Gottesdienste vorbereiten.

 

Ein umfangreiches Aufgabengebiet haben die Mesnerinnen zu bewältigen.

Im allgemeinen sind sie für die Kirche, und natürlich für die Sakristei zuständig. Das bedeutet die Vorbereitung der unterschiedlichsten liturgischen Feiern, von der Feier der Sakramente über Prozessionen, Segnungen oder Wortgottesfeiern.

 

Die Mesnerin ist als erste in der Kirche und sperrt diese dann als letzte wieder zu. Sie kümmert sich um aufgeregte Ministranten, genauso  wie um nervöse Brautpaare.

 

„Die Pfarrei Pauluszell sagt Vergelt´s Gott für 20 Jahre treuen Dienst und freut sich auf viele weitere Jahre mit ihren Mesnerinnen.“, meinte Pfarrer Rother am Ende.

Verabschiedung Pfarrgemeinderätin Eberspoint

mehr lesen

Rutschal- und Kinderfahrzeugsegnung

mehr lesen

Verabschiedung Pfarrgemeinderat-Mitglieder Hinterskirchen

Foto: (von links nach rechts)  hinten: Pfarrer Tobias Rother, Silvia Lohmayer, Diakon Uli Hümmer, Claus Seisenberger, Josef Landesberger, Johann Kobeck  vorne: Tina Weindl, Christine Holzner
Foto: (von links nach rechts) hinten: Pfarrer Tobias Rother, Silvia Lohmayer, Diakon Uli Hümmer, Claus Seisenberger, Josef Landesberger, Johann Kobeck vorne: Tina Weindl, Christine Holzner
mehr lesen

Fronleichnam - Blumenteppich in der Pizzaschachtel

 

„Fronleichnam in der Pizzaschachtel“

 

 

Eine ganz besondere Aktion haben sich die Pauluszeller, die gemeinsam mit der Pfarrei Seifriedswörth, den Fronleichnamstag feierten, einfallen lassen. Ein „Blumenteppich im Karton“ sollte zur Fronleichnamsprozession einen Altar zieren. Bereits in den letzten beiden Wochen, wurden die Pfarrangehörigen gebeten, sich Pizzakartons abzuholen, zu Hause einen kleinen Blumenteppich zu gestalten und ihn am Festtag mitzubringen.

 

 

Aus den vielen einzelnen Mosaikteilen, entstand dann ein wunderbarer, bunter Teppich und ein Gemeinschaftswerk aller.

Die Aktion wurde mit Unterstützung der katholischen Jugendstelle in Landshut geplant.

 

mehr lesen

weitere Berichte finde sie hier