Pfarrverband Velden an der Vils



Vorstellung der Erstkommunionkinder Eberspoint

Auf dem Foto von links: Evelyn Schmidhuber, Dominik Steinweber, Simone Schmidhuber, Diakon Uli Hümmer, David Duleba, Julian Ohlenforst, Sabine Bauer, Nathaniel Pilch, Manuel Bauer (Nicht auf dem Bild Johannes Gschaider)
Auf dem Foto von links: Evelyn Schmidhuber, Dominik Steinweber, Simone Schmidhuber, Diakon Uli Hümmer, David Duleba, Julian Ohlenforst, Sabine Bauer, Nathaniel Pilch, Manuel Bauer (Nicht auf dem Bild Johannes Gschaider)
mehr lesen

Vorstellung der Firmlinge in Hinterskirchen

Bild: (von links nach rechts) Gemeinderefert Robert Kobilke mit Michael Holzner, Timo Eglhuber, Angelina Straßer, Katharina Frank und Isabella Holzner
Bild: (von links nach rechts) Gemeinderefert Robert Kobilke mit Michael Holzner, Timo Eglhuber, Angelina Straßer, Katharina Frank und Isabella Holzner
mehr lesen

Sternsingeraktion im Pfarrverband Velden

Sternsingeraktion im Pfarrverband Velden

Grandioses Sammelergebnis von 24.700 Euro erzielt

 

Mit großer Freude und einem Lächeln im Gesicht begrüßten viele Familien die Sternsinger, die in diesem Jahr endlich wieder den Segen in die Häuser des Pfarrverbandes bringen durften und die Menschen mit ihrem traditionellen Lied: „Wir kommen daher aus dem Morgenland …“ willkommen hießen.

 

Man spürte trotzdem in einigen Pfarreien, dass es nach zweijähriger Pause, nicht ganz einfach war genügend Kinder und Jugendliche zu mobilisieren, dass die Aktion stattfinden konnte. Umso erfreulicher ist es, dass beispielsweise in der Pfarrei Gebensbach kurzerhand Erwachsene ins Sternsingerkostüm schlüpften und sich auf den Weg machten.

In einigen Pfarreien, wie in Seifriedswörth, Vilslern oder Pauluszell trauten sich sogar Vorschulkinder zu, als „Gesandte Gottes“, wie Diakon Uli Hümmer die Könige bei der Aussendung am Dreikönigstag bezeichnete, unterwegs zu sein.

 

Dass die Sternsingeraktion eine logistische Meisterleistung darstellt, wissen alle, die mit der Organisation beauftragt sind bestens. Denn, es gilt nicht nur genügend Sternsinger zu bekommen, sondern jede Gruppe, besonders in den Außenpfarreien braucht einen Fahrer, der die Könige von Anwesen zu Anwesen fährt. Noch Wochen später duftet dann das Auto wohlriechend nach Weihrauch.

 

Weiters müssen schon im Vorfeld die Kleider, Sterne, Sammelbüchsen und natürlich der Weihrauch, Kreide und Kohle bereitgestellt werden. Dies obliegt in vielen Pfarreien den Mesnern.

Und selbstverständlich muss auch für die Verpflegung der Sternsinger gesorgt werden.

Nach der Aktion ist vor der Aktion und so werden die Kleider von fleissigen Händen gewaschen und gereinigt und für´s nächste Jahr auf Vordermann gebracht.  

 

Ohne die Mithilfe von zahlreichen Ehrenamtlichen wäre die Durchführung der Dreikönigsaktion undenkbar.

 

In den vergangenen Jahren gab es, coronabedingt,  sogenannte „Dreikönigspackerl“ in denen alles für eine selbstständige Haussegnung enthalten war. Auch heuer wurden in den meisten Pfarreien des Pfarrverbandes zusätzlich „Segenspackerl“ angeboten, die die Gläubigen gerne mit nach Hause nahmen.

 

So konnte man das Hilfsprojekt von Pfarrer Dr. Thomas Brei, dem der Erlös im Pfarrverband Velden seit vielen Jahren zu Gute kommt, unterstützen. Die Pfarreien sammelten bei der Sternsingeraktion 2023 sage und schreibe 24.742,05 € für Tansania. Hinzu kommen noch die Spenden, die für die Segenspäckchen, die nach wie vor in den Kirchen abgeholt werden können, beigesteuert werden.

 

Info zum „Veldener Sternsingerprojekt“:

Das Sternsingerprojekt in Velden unterstützt das St. Clare Hospital in Tansania, das sich in der Trägerschaft der unabhängigen St. Claire Clinic Foundation, die von Pfarrer Dr. med. Thomas Brei gegründet und vom tansanischen Staat als gemeinnützige Nicht-Regierungs-Organisation anerkannt ist.

 

Ziel des Hospitals ist es, auch den vielen Menschen, die in Tansania durch das soziale Netz fallen zu  helfen und ihnen medizinische Diagnostik und Behandlung auf einem moderneren Stand der Wissenschaft zu bieten, als dies allgemein im Bereich der medizinischen Grundversorgung in Tansania üblich ist.

 

 Eine Mehrzahl von Menschen ist hier nicht krankenversichert  und lebt an der Armutsgrenze.

 

Insbesondere Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll so in Bereichen wie Unfallchirurgie und Orthopädie, Zahnmedizin, Augenmedizin, Frauenheilkunde, Ambulante Medizin usw. ein Dienst erwiesen werden.

 

Thomas Brei ist vielen noch aus seiner Zeit, die er als Seelsorger im Pfarrverband Velden war bekannt.

 

Selbstverständlich ist es nach wie möglich die Aktion mit einer Spende auf das Konto der Kath. Kirchenstiftung Velden

IBAN: DE19 7509 0300 0102 3499 14

LIGA Bank München,

 

mit dem Stichwort: Sternsinger

 

zu unterstützen.

mehr lesen

Sternsinger Neufraunhofen

15 Sternsinger aus Neufraunhofen sammelten fleißig für Pfarrer Dr. Thomas Brei
15 Sternsinger aus Neufraunhofen sammelten fleißig für Pfarrer Dr. Thomas Brei

Ein beeindruckendes Krippenspiel auf bayerisch führten die Ministranten und Kinder in der Schlosskirche Neufraunhofen auf

weitere Berichte finde sie hier