Pfarrei Neufraunhofen

Der Ort, an dem heute Neufraunhofen steht, hieß früher (vor Jahrhunderten) Schenkenöd.

 

Neufraunhofen ist als Kirchort und als Schloss ein relativ junger Ort. Wenn auch der Ort Neufraunhofen erst um 1400 entstanden sit, so hat er doch eine reiche Geschichte.

 

Die erste Kirche aus dem Jahre 1409 musste in der Barockzeit einer neuen Kirche Platz machen. Das Langhaus der heutigen Kirche wurde 1709 und der Chorraum 1714 erbaut.

 

1715 wurde die Kirche dem Hl. Johannes dem Täufer und der Mariä Empfängnis geweiht. Der heutige Turm entstand mit der Fassade erst um 1753.

In den dreißiger Jahren des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche gegen Norden um ein Seitenschiff erweitert.

 

Patrozinium: Hl. Johannes d. Täufer 24. Juni