Pfarrverbandsfahrt nach Bosnien zu Pater Josef

 

29. September – 5. Oktober 2018

 

 

 

Seit nunmehr 40 Jahren kommt Pater Jozo Vrdoljak zu den Festzeiten zum Aushelfen in unseren Pfarrverband. Wir kennen unseren Franziskanerpater als Pater Josef, der immer gerne nach Velden kommt und mit seinem fröhlichen Lachen die Menschen aufmuntert. Mehrmals im Jahreslauf nimmt er die lange Reise von seinem Heimatkloster in Bosnien nach Velden auf sich.

 

Viele Jahre lehrte er in Visoko, einer 15 000 Einwohnerstadt, die 25 km nördlich von Sarajewo am Fluss Bosna liegt, im Gymnasium der Franziskaner die Seminaristen Geografie und Deutsch und so spricht Pater Josef ein perfektes Deutsch. Seit er in den Ruhestand eintrat, lebt er in seinem Heimatkloster in Livno, einer 12 000 Einwohner Stadt im Westen von Bosnien Herzegowina.

 

Im Pfarrverbandsrat wurde beschlossen, eine Fahrt in die Heimat von

 

Pater Josef zu organisieren.

 

Als Reisetermin steht Samstag 29. September bis Freitag 5. Oktober fest.

 

 

 

Folgende Reiseroute ist geplant

 

 

 

29 Sept, 6 Uhr Abfahrt in Velden, durch den Karawankentunnel, über Graz, Maribor nach Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens, dort Stadtrundgang und Stadtbesichtigung. Abendessen und Übernachtung.

 

 

 

30. Sept. Weiterfahrt zum Grenzübergang Slavonski Brod, über die Savebrücke Einreise nach Bosnien. Entlang dem Fluss Bosna erreichen wir mit Kraljeva Sutjeska eines der Urklöster der Franziskaner in Bosnien, das die Herrschaft der Osmanen überdauerte. Wenig später erreichen wir das Franziskanerkloster in Visoko in dem wir 2 Nächte verbringen.

 

 

 

1. Okt. Stadtbesichtigung in Sarajevo. Jahrhundertelang leben hier Katholiken, Orthodoxe und Muslime in dieser Stadt zusammen, so dass die Stadt auch das europäische Jerusalem genannt wurde. 1914 wurde hier der Österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau von serbischen Separatisten ermordet, dies führte zum Ausbruch des 1.Weltkriegs. Während des Bosnienkriegs 1992/95 belagerten Serben

 

2 Jahre die Stadt, sie ist heute noch von diesem Bürgerkrieg gezeichnet.

 

 

 

2. Okt Über Mostar, es war während der Herrschaft der Osmanen ein Handelszentrum, erreichen wir den Wallfahrtsort Medjugorje. Nach dem Hotelbezug können wir an den Gottesdiensten der Wallfahrer teilnehmen. Um 21 Uhr beginnt immer eine beeindruckende eucharistische Anbetungsfeier vor der Wallfahrtskirche.

 

 

 

3. Okt . Fahrt in die Heimat von Pater Josef nach Livno. Picknick in der Pfarrei Cuklic, beim Bruder von Pater Josef. Besuch im Franziskanerkloster Gorica in dem jetzt Pater Josef lebt. Dort können wir eine der reichsten Sammlungen in einem Klostermuseum besichtigen.

 

Abendessen und Hotelübernachtung.

 

 

 

4.Okt. Auf der Fahrt Richtung Heimat legen wir einen Zwischenstop im schönsten Nationalpark Kroatiens, den Plitvitcer Seen ein, der 1979 in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen wurde. In diesem Nationalpark wurden in den 60er Jahren die berühmten Karl May Filme gedreht.

 

 

 

5.Okt. Auf der Heimfahrt erkunden wir noch die Hauptstadt Sloweniens, Ljubljana, mit einem Stadtrundgang. Abends Ankunft in Velden.

 

 

 

Die Plätze im Bus werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Der Reisepreise beträgt pro Person im Doppelzimmer 665,-€,

 

das Eizelzimmer verteuert sich um 108,€

 

Weitere Auskünfte gibt es im Flyer des Bayerischen Pilgerbüros, das

 

diese Fahrt abwickelt. Anmeldung im Pfarrbüro Velden 08742-967740

 

oder bei Fam. Poschinger 08742-720

 

Download
SKM_C65818030811500.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.0 KB
Download
SKM_C65818030811590.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.2 KB