Verabschiedung des Pfarrverbandsratsvorsitzenden

Pfarrverbandsratsvorsitzender Edi Poschinger verabschiedet
Wechsel im Pfarrverbandsrat  Velden

Eine Ära geht zu Ende. 32 Jahre war Edi Poschinger im Pfarrverband  Velden im Pfarrverbandsrat tätig, davon brachte er sich 25 Jahre als Pfarrverbandsvorsitzender ein.
Am Sonntag fand unter Beteiligung zahlreicher Gläubiger  in der Pfarrkirche der Gottesdienst mit Pfarrer Tobias Rother und den Konzelebranten Pfarrer Gabriel Kreuzer i.R. und Pfarrer Georg Prösl i.R. für den gesamten Pfarrverband statt mit der Verabschiedung und Würdigung der Verdienste von Edi Poschinger in der Pfarrei.
Pfarrer Rother erinnerte in seiner Dankesrede an die Worte von Herrn Poschinger bei seiner Einführung als Pfarrer in Velden. Edi Poschinger nahm damals die Stele mit Raphael und Tobias  von Bildhauer Brenninger als Bild für die Zukunft des neuen Priesters. Raphael steht hinter Tobias und beschützt ihn und er wünschte Pfarrer Tobias Rother in Anlehnung an die Namensgleichheit mit Tobias, er möge Leute finden, die ihn in der Zukunft unterstützen und tragen. Und dieses Bild möchte er heute für Edi Poschinger wieder aufnehmen, denn er hat in den letzten 25 Jahren ein großes Seelsorgeteam unterstützt, war Wegbegleiter und Helfer. Außerdem fallen ihm  zu  Edi Poschinger die „4 F“ ein, die für Feste, Fahrten, Fotos und Feiern stehen. Herr Poschinger fand immer einen Grund Feste zu feiern,  organisierte Fahrten und verstand es mit Begeisterung andere mitzunehmen und auch viel Neues auszuprobieren. Er hat bei vielen Veranstaltungen fotografiert und sich dabei dezent im Hintergrund gehalten. Feiern war ihm sehr wichtig, doch steht Feiern nicht nur für Frohsinn, sehr wichtig ist ihm die Feier der Liturgie, er ist auch Obmann der Marianischen Männerkongregation, und es steckt ein tiefer Glaube in allem was er macht. Erfreulicherweise bleibt uns Herr Poschinger als Pfarrgemeinerat erhalten und wir können weiterhin auf seine Unterstützung und großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Pfarrer Tobias Rother bedankte sich herzlich für sein Wirken in der Pfarrei und führte ein Zitat von Ignatius von Loyola an: „Die meisten Menschen ahnen nicht, was Gott aus ihnen machen könnte, wenn sie sich ihm zur Verfügung stellen würden.“
Pfarrer Rother verabschiedete Edi Poschinger mit den Worten: „Er hat aus ihnen vieles gemacht, weil sie sich uns zur Verfügung gestellt haben und dafür ein großes Dankeschön.“
Nach großem Applaus der Kirchenbesucher dankte die Nachfolgerin Pfarrverbandsvorsitzende Hildegard Köck dem scheidenden Vorsitzenden. Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat er das kirchliche Leben in Velden und im gesamten Pfarrverband mit geprägt.  Edi Poschinger schuf gute Voraussetzungen auf dessen Grundlagen der neue Pfarrverbandsrat mit seiner Arbeit beginnen kann. Hildegard Köck bedankte sich für seine Bereitschaft, dass er für so viele Jahre Verantwortung im Pfarrverbandsrat übernommen hat und für den hierfür großen notwendigen Zeitaufwand. Ebenso geht der Dank an seine Frau Inge,  die oft viel Rücksicht nehmen musste. Von Pfarrer Rother und Hildegard Köck wurde an Edi und Inge  Poschinger als Dank und kleine Anerkennung je ein  Essensgutschein und ein Gutschein für Theaterkarten im Theater an der Rott überreicht.
Herr Poschinger bedankte sich zum Abschied für das Präsent und die gute Zusammenarbeit und wünschte dem neuen Pfarrverbandsrat für die Zukunft weiterhin alles Gute.