Krippenspiel in Velden

Ein doppeltes Krippenspiel

 

Aufführungen in der Kirche und im Pfarrheim

 

 

 

Velden. Wie jedes Jahr an Weihnachten gab es auch heuer wieder ein Krippenspiel in der Kinderchristmette in der Kirche und auch in der Kleinkinderchristmette im Pfarrheim. Auch heuer durften die Kommunionkinder beim Krippenspiel in der Kirche mitwirken. 17 Jungen und Mädchen probten seit Anfang November in der Kirche das Stück „Maria und die Engel“. Maria bekam am Anfang Besuch von zwei Engeln und diese überbrachten ihr die Botschaft von Gott, dass sie auserwählt wurde, seinen Sohn zu gebären und dass sie ihn Jesus nennen sollte. Die Engel begleiteten Maria und Josef auf den Weg nach Bethlehem. Auch die Hirten bekamen auf dem freien Feld Besuch von Engeln und weit aus dem Morgenland machten sich die drei Weisen auf den Weg in die Stadt, wo der neue König geboren wurde, wie es in der Prophezeiung stand. Die Kinder waren sehr aufgeregt als sie in die vollbesetzte Kirche kamen. Nach dem Krippenspiel gab es viel Applaus für die Kinder.

 

 

Auch im Pfarrsaal war alles bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Kleinkinder führten mit großer Begeisterung das Hirtenspiel vor. Hierbei standen die Hirten auf dem Felde im Vordergrund. Die Kleinkinder bekamen auch viel Applaus von den Zuschauern. Bei beiden Krippenspielen wurde die frohe Botschaft über die Geburt Jesus  den vielen Kirchenbesuchern nahegebracht.